Donnerstag, 7. Februar 2013

Filofax Love

Ich teste mich ja schon seit ewigen Zeiten durch diverse Systeme, um meine Planung und Organisation mal vernünftig zusammen zu bekommen.

Mit X17 hat es nicht so wirklich funktioniert, ein normaler Kalender plus ein Notizbuch war mir zu durcheinander, man konnte zwischendurch keine Seite einfügen, es hat mich genervt.

Vor einiger Zeit habe ich mir dann ganz spontan einen Filofax bestellt (naja, nachdem ich tausende Pinterest Boards und Flickr Fotos durch hatte).

Da ich weiss, wenn ich etwas hochwertigeres (und auch teureres kaufe), dass ich damit besser umgehe und es auch wirklich nutze, ist es der Filofax Malden Ochre in der Größe Personal geworden.

Einiges habe ich verändert, hinzugefügt und "gepimpt".

Hier mal eine kleine Fotosammlung dazu.


<3
"Moodboard"
erste Seite




Listen







Post Its


bunte Blätter



Klarsichthülle

Block

ganz schön dick

zweiter Filo (Metropol in Personal)
mit Ersatzblättern


Die Fotos sind jetzt knapp eine Woche alt und es hat sich noch ein wenig geändert (vor allem ist jetzt noch mehr drin ;) ).
Die einzelnen Deckblätter habe ich selbstgemacht (ausgeschnitten aus Dekopappe und dann mit einem extra Locher gelocht).

Bis jetzt bin ich vollkommen zufrieden mit dem Filo und schleppe ihn überall hin mit.

Welches Organisationssystem nutzt ihr?

1 Kommentar:

  1. Mein Kalender ist natürlich von Nauli ;) dazu habe ich immer zwei Notizbücher dabei - eins für privates, eins für geschäftliches.
    Ich muss aber sagen, dass ich in meiner Jugend auch mal Filofax begeistert war. Ich weiß nicht mehr wie lange das dicke Buch durch gehalten hat, aber irgendwann war der "Umschlag" einfach so unansehnlich, dass ich auf ein günstigeres Modell umgestiegen bin.
    Heute schätze ich die Buchform, weil ich den Kalender noch ansehnlich für späteres Nachschlagen archivieren kann. Und weil ich kaum noch Zettel einhefte, wie früher.

    AntwortenLöschen